Adolph Kolping     Kolpingwerk     Kolpingsfamilie     Programm     Rückblick     Geschichte     Karneval     Weißenfels     Links     Kontakt
 

KOLPING - KARNEVAL gehört seit vielen Jahrzehnten  zum festen Bestand der fünften Jahreszeit in Salzkotten. Bereits vor dem 2. Weltkrieg gab es Tanzabende im alten Pfarrsaal oder im Saale des Gesellenhauses Thiele (heute Hotel Sälzerhof).

Nach dem 2. Weltkrieg begann man sofort wieder mit den wenigen Mitteln, die in der Nachkriegszeit verfügbar waren. Die Kostümbälle fanden wieder im Saale bei Thielen und ab 1951 im Pfarrsaal St. Johannes, im Volksmund Kolpingsaal genannt, statt.

Erster Karnevalsprinz in den Jahren 1949 - 1951 war Josef Lieneke. Einen Prinzenwagen baute man auch schon zu dieser Zeit und am Rosenmontag zogen Prinz, Elferrat und Aktive von Gaststätte zu Gaststätte und sammelten schon einmal bei den Bauern Eier und Würste.

Den ersten Büttenabend leitete 1960 als Karnevalspräsident Josef Lieneke im Pfarrsaal. Ab 1965 wechselten die Kolping-Karnevalisten mit allen Karnevalsveranstaltungen in die renovierte Schützenhalle.

Seit 1980 treten die verschiedenen Tanzgruppen der Kolpingsfamilie auf. Die Sälzer Tanzgarde konnte im Jahr 2005 ihr 25jähriges Bestehen feiern.

Schon traditionell ist die Teilnahme am Karnevalsumzug in Scharmede. Der Höhepunkt des närrischen Treibens ist jedoch seit einigen Jahren der Empfang des Bürgermeisters am Rosenmontag um 11.11 Uhr und die Erstürmung des Rathauses. Hier treffen sich alle Prinzen aller Ortschaften mit Elferrat und Aktiven im Karneval.

Am Veilchendienstag wird mit lautem Wehklagen der Hoppeditz - eine Strohpuppe - mit einem Trauerzug vom Marktplatz zur Hederbrücke am Bürgerturm zu Grabe getragen, verbrannt und zu Beginn der neuen Session zu neuem Leben erweckt.

Im Jahr 2002 wurde die Gründung einer eigenständigen Karnevalsabteilung innerhalb der Kolpingsfamilie diskutiert und beschlossen. Die neue Abteilung der Kolpingsfamilie möchte die Traditionen des Kolping-Karnevals bewahren, sich aber auch Neuerungen und Veränderungen gegenüber öffnen.

Alle Informationen über das aktuelle karnevalistische Geschehen: